Kategorie-Archiv: Berichte

27 „Missionare auf Zeit“ in Heiligenstadt ausgesandt

27 „Missionare auf Zeit“ aus ganz Deutschland wurden in Heiligenstadt zum Dienst bei den Ärmsten der Welt ausgesandt.

Heiligenstadt. Wenn junge Leute ihr Abitur in der Tasche haben, dann gehen sie meist in die großen deutschen Städte zum Studium. Für insgesamt 27 junge Leute aus ganz Deutschland dagegen stehen ganz andere Ziele an: Bolivien, Brasilien, Rumänien und Mosambik. Sie sind “Missionare auf Zeit” (MaZ) und wurden am Samstag in einer bewegenden Aussendungsfeier im Heiligenstädter Bergkloster verabschiedet.

Weiterlesen

Bericht: Silvana Tismer: “27 „Missionare auf Zeit“ in Heiligenstadt ausgesandt”, Thüringer Allgemeine Eichsfeld Online, 12.07.2016 (http://eichsfeld.thueringer-allgemeine.de/web/lokal/leben/detail/-/specific/27-Missionare-auf-Zeit-in-Heiligenstadt-ausgesandt-2141200701)

Ein Abenteuer der anderen Art – Ein Beitrag zur Themenwoche „Mission Respekt“ der Steyler Missionare

Jedes Jahr leisten junge Menschen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bei Steyler Projekten in den Ländern des Südens ihren Dienst an den Ärmsten und Ausgestoßenen. Wie sich die Missionare auf Zeit (MaZ) dieser Herausforderung stellen und welche Rolle der Respekt für den Anderen dabei spielt, berichtet MaZ-Koordinator Markus Woettki.

weiterlesen

Bericht: Markus Frädrich: “Ein Abenteuer der anderen Art - Ein Beitrag zur Themenwoche “Mission Respekt” der Steyler Missionare”, Glaube Aktuell: Journal – Glaube, Liebe, Hoffnung, 22.10.2016
(http://www.glaubeaktuell.net/portal/journal/journal.php?useSpr=&IDD=1477047211&IDDParent=1028562155&IDDTyp=&IDDPExtra=&IDDTExtra=&IDB=1&Aktuell=0)

Junge Christen im Einsatz für die Eine Welt

Für viele junge Menschen gehört es heute zum Erwachsenwerden dazu, eine Zeit im Ausland zu verbringen, sei es durch einen Austausch, ein Auslandssemester oder im Freiwilligendienst. Als MaZ – MissionarInnen auf Zeit – können junge Christen für eine Zeit in der weltweiten Arbeit der missionarischen Orden mitwirken und als Teil der Weltkirche eine außergewöhnliche Erfahrung machen.

Weiterlesen