Weitermachen

Aktionen

Eine-Welt-Party, statt Tupperparty

“Was leere Dosen Verkäufer*innen können, kann ich schon lange!”, dachte sich MaZlerin Elena und veranstaltete nun bereits zum dritten mal eine “Eine-Welt-Party”. Facebook-Veranstaltung, Uni-Aushang und schon war die WG Küche voll! “Wenn die Leute von den Projekten hören und die Geschichten hinter den Produkten kennen, bekommt die Ware einen ganz anderen Wert.”, berichtet Elena. Du hast auch Lust, eine Eine-Welt-Party zu geben? Dann melde dich bei Elena.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

MaZ Glaubenszeugen

Zum Sonntag der Weltmission erklärt missio in jedem Jahr ein Fokusland: Die Geschichte und politische Situation, kulturelle Besonderheiten und natürlich die Projekte vor Ort können so konkreter und greifbarer vorgestellt werden, als es eine Ländervielzahl zuließe. missio lädt dazu in jedem Jahr Projektpartner*innen und engagierte Personen ein, die von ihrer Arbeit und ihrem Leben vor Ort berichten. Doch da die Zeit der Gäste sehr begrenzt ist, aber viele Gemeinden Interesse an persönlichen Berichten haben, erzählen in diesem Kontext auch zurückgekehrte MaZ von ihren Erfahrungen.

Im Jahr 2015 war das Fokusland Tansania.

Tansania Impressionen Muriel SchockenhoffMuriel Schockenhoff berichtet:

Am Sonntag der Weltmission durfte ich meine Erfahrungen, Begegnungen und Eindrücke aus meinem MaZ-Jahr in Tansania mit der Gemeinde von St. Nikolaus in Offenbach-Bieber teilen. Ein gelebter Gottesdienst, mit Bildern und Erzählungen aus meinem Jahr; ein schöner Tag mit interessanten Gesprächen über Tansania, ein Land, das zu den ärmsten Ländern der Welt gehört, von dem wir aber auch noch einiges lernen können!

Tansania Impressionen Muriel Schockenhoff

Im Jahr 2016 werden die Philippinen im Fokus des WMS stehen!

Ideen und Materialien

    • bildugsagenten.com
      Die Initiative “Ideenwerkstatt Bildungsagenten” stellt auf ihrer Homepage eine Vielfalt an Methoden, Workshop- und Aktionsideen sowie Materialien zur Verfügung.

Sich engagieren

Konferenzen, Tagungen und Workshops (nicht nur) für Zurückgekehrte!

        • grenzenlos e.V.
          grenzenlos e.V. ist ein trägerübergreifendes Forum von ehemaligen Freiwilligen, das Erfahrungsaustausch ermöglicht und sich in der politischen Arbeit für internationale Freiwilligendienste einsetzt.
          • Oekumenische Initiative Eine Welt
            Die Ökumenische Initiative Eine Welt setzt sich für eine zukunftsfähige Lebens- und Wirtschaftsweise ein und organisiert immer wieder spannende Workshops und Veranstaltungen.
          • weltbewusst.org
            Die Vereine Weltladen und BUNDjugend bieten das gemeinsame Projekt “der Weltbewusst Stadtrundgang” zum Thema Globalisierung und nachhaltiger Konsum in verschiedenen Städten bundesweit an. Erlebe einen Rundgang oder werde selbst aktiv.

Sich bilden

Interessante Weiterbildungen und spannende Qualifizierungsmöglichkeiten für Rückkehrer in den Bereichen Nachhaltigkeit, Ökologie, Frieden, Projektmanagement,… .

      • CreNatur
        Fundierte Weiterbildung in Naturerlebnis-Pädagogik für alle mit Interesse an Umweltbildung, Ökologie, Nachhaltigkeit und Erlebnispädagogik in der Natur.
      • Fit für die Arbeit in Freiwilligendiensten – fid Training
        Die Trainingskurse von fid setzen sich zum Ziel, MitarbeiterInnen in internationalen Freiwilligendiensten in der pädagogischen Mitarbeit zu qualifizieren. Viele zurückgekehrte Missionare auf Zeit, die mittlerweile bei ihren Orden in der MaZ-Arbeit tätig sind, haben diese Kurse bereits besucht. Für RückkehrerInnen ist vor allem das zweiteilige Seminar “Training Pädagogische Begleitung” interessant.
      • Freiwilligenkolleg der Robert Bosch Stiftung
        Mit dem Freiwilligenkolleg fördert die Robert Bosch Stiftung junge Erwachsene, die in ihrem Freiwilligendienst durch besondere Fähigkeiten und außerordentliches Engagement auf sich aufmerksam gemacht haben. Im Mittelpunkt steht die Vermittlung praktischer Kompetenzen, die auf die Übernahme von Verantwortung im Beruf und im weiteren bürgerschaftlichen Engagement vorbereiten.
      • gewaltfrei handeln e.V.
        Grundkurse und Aufbaukurse in der zivilen gewaltfreien Konfliktbearbeitung, sowie Ausbildung zum Trainer für gewaltfreies Handeln. Mittlerweile bietet der Verein zahlreiche Workshops und Kurse auch speziell für ehemalige Freiwillige an.
      • Oekumenische Initiative Eine Welt – Erd-Charta Schulung
        Erd-Charta-MultiplikatorInnen-Ausbildung der deutschen Erd-Charta Koordinierungsstelle.Darüber hinaus bietet die Initiative viele weitere Möglichkeiten des Engagements!
      • Verein zur Förderung politischen Handelns
        v.f.h. steht für „Verein zur Förderung politischen Handelns“. Der Verein ist ein als gemeinnützig anerkannter überparteilicher Seminaranbieter, der bundesweit und im europäischen Ausland Seminare, Trainings und Workshops durchführt. Ziel des v.f.h. ist es, mit politischer Bildung zu politischem Handeln zu motivieren und zu befähigen.

Ein Gedanke zu „Weitermachen

  1. Pingback: Es gibt viel zu tun … | Freiwilligendienst MaZ

Kommentare sind geschlossen.