Uganda - Franziska 1

Franziska de Gilde – Uganda

Hallo,

ich bin Franziska de Gilde, ich war als Missionarin auf Zeit ein Jahr lang in Uganda und habe dieses schöne Land mit seinen wunderbaren Menschen lieben gelernt.

Mein Einsatzort war ein kleines Dorf namens Alenga im Nordwesten Ugandas. Dort unterrichtete ich Englisch und gab Computerkurse in einer Nähschule, baute eine kleine Bibliothek auf und unterstützte die Büroarbeit der großen Pfarrei, die 56 Gemeinden auf 1042 km2 umfasste. Zum Ausgleich arbeitete ich im Garten der Schwestern, bei denen ich untergebracht war.

Uganda ist ein Land voller Gegensätze: in der Hauptstadt Kampala findet man riesengroße Einkaufzentren mit westlichen Geschäften, in den ländlichen Gebieten wird das Wasser aus dem Bohrloch geholt, Strom gibt es nur selten und alles wird zu Fuß oder mit dem Fahrrad erledigt. In dem politisch stabilen Land gibt es über 40 verschiedene Volksgruppen und auch die Vegetationsformen sind vielseitig: sie reichen von der Tropenlandschaft zum Gletscher, vom tropischen Regenwald zur Wüste.

Uganda - Franziska 2Durch die Comboni- Missionare, meinen Aussendungsorden, habe ich viele interessante, weltoffene Menschen kennengelernt. Ich war gut behütet in der „Fremde“, hatte in jeder Stadt, in der es ein Comboni- Haus gab, ein offenes Ohr und ein Dach über dem Kopf.

Hauptstadt Kampala
Landessprache Englisch und   Kisuaheli sind Amtssprachen; wichtigste Lokalsprachen: Luganda, Luo, Iteso,   Lusuga und Rwanyankole
Einwohner 35 Millionen
Fläche 241.550 km² ≈ BRD   vor 1990
Flagge Die   Farben der Flagge repräsentieren die ugandischen Menschen, Sonnenlicht und   Brüderlichkeit. Schwarz, Gelb und Rot sind außerdem die Farben der Partei UPC   (Uganda People’s Congress). In der Mitte befindet sich das Nationaltier   Ugandas: der Haubenkranich.
Schon   gewusst? 2012   wurde Uganda vom Lonely Planet zum attraktivsten Land für Touristen gewählt.   Fast eine Millionen Touristen besuchen Uganda jedes Jahr.

Uganda - Flagge

Uganda - Karte